Der Montessori-Förderverein sieht seine Aufgabe darin, das Integrative Montessori-Kinderhaus und Familienzentrum St. Martin und daraus resultierende Einrichtungen oder Gruppierungen (wie z. B. die Schülerbetreuungsgruppe und den Montessori-Spielkreis) zu unterstützen.

Leih-Omas und -Opas eine Bereicherung

Die Montessori-Kinder gratulierten Rudolph Leise zum GeburtstagDie Montessori-Kinder gratulierten Rudolph Leise zum Geburtstag

Ganz von Kindern umringt nahm Prof. Rudolph Leise die Glückwünsche der rund 80 Kinder des integrativen Montessori-Kinderhauses St. Martin zum 70. Geburtstag entgegen. Dort kennen ihn nur die wenigsten unter seinem akademischen Titel, sondern nur als Opa Rudi. Einmal in der Woche, immer dienstags, kommt er in das Kinderhaus, um ergänzend für die Kinder da zu sein. Und gebraucht wird er an allen Ecken, mal bindet er die Schuhe eines Dreijährigen, ein anderes Mal ist er der Vorlese-Opa. Er geht jede Woche in eine andere Gruppe, denn jede möchte ihn haben. Rudolph Leise ist einer von insgesamt sieben Männer und Frauen, die die Arbeit des Kinderhauses als Leih-Opa oder Leih-Oma unterstützen. „Wir haben ganz tolle Erfahrungen mit den Leihopas gemacht“, sagte die Leiterin Mechthild von Niebelschütz bei der kleinen Feier, bei der alle Leih-Großeltern mit 100 frischen Erdbeertörtchen ein wenig gefeiert wurden. „Diese Vielfalt der Bezugspersonen aus den unterschiedlichen Generationen ist eine große Bereicherung für uns“, ergänzte sie. Die Idee dazu entstand aus dem Wunsch heraus, sämtliche Altersstrukturen in dem Kinderhaus abzubilden. Doch leider seien heute oftmals die eigenen Großeltern nicht verfügbar. Die Idee sei mittlerweile auf eine große Resonanz gestoßen.

Link zum Original-Artikel

Alles Gute zum "Elterntag"

Im Kinderhaus feiern wir seit einigen Jahren den "Muttertag" als "Elterntag".

Wir denken, dass es zeitgemäß ist, den Eltern danke zu sagen - die Erziehungsarbeit ist aber längst nicht mehr alleinige Aufgabe der Mütter - daher bedanken sich die Kinder am "Elterntag" für die Fürsorge, die die Eltern ihnen im Laufe des Jahres entgegen gebracht haben.

Wir wünschen allen Eltern einen sonnigen Tag – lassen Sie sich ein bisschen von Ihren Kindern verwöhnen.

Familienwochenende in Ilbenstadt

Wir wollen im Sommer zum vierten Mal ein Familienwochenende anbieten, an dem Sie die Gelegenheit haben, sich zum Einen verwöhnen zu lassen (Vollpension) und zum Anderen Zeit mit Ihrer Familie und anderen Familien gemeinsam zu verbringen.

Spazieren gehen, Fußball spielen, Nachtwanderung, Lagerfeuer, grillen, Zeit für Gespräche, Ideen für Wochenendgestaltung zu Hause, relaxen...

Wir haben Zimmer in einem alten Kloster mit einem herrlichen riesigen Klostergarten vorgebucht.
Es besteht auch die Möglichkeit, nur einen Tag zu bleiben.

[b]Anschrift:[/b] Haus St. Gottfried, Im Kloster 6, 61194 Niddatal - Tel. 06034 / 91350


Größere Kartenansicht

[b]Zeitraum:[/b] 26.08. – 28.08.11
[b]Abfahrt:[/b] Freitag, 26.08. - 14:00 Uhr ab dem Kinderhaus bzw. 15:30 Uhr zum Kaffeetrinken in Ilbenstadt
[b]Rückkehr:[/b] Sonntag, 14:00 Uhr Abfahrt in Ilbenstadt

[b][u]Kosten[/u][/b]
[b]Vollpension Erwachsener:[/b] ca. 27 € pro Tag (x2) (inklusive Nachmittagskaffee)
[b]Vollpension Kinder:[/b] ca.17 € pro Tag (x2) (inklusive Nachmittagskaffee)
[b]Bettwäsche:[/b] 4 € pro Person (einmalig)

Inhalt abgleichen